Servicestelle für
Elektronische ForschungsförderInformationen
 

Bochum, 12.02.2016

4 CPUs, 24 GB RAM

ELFI-Datenbank läuft auf neuer Maschine

Um den gestiegenen Anforderungen aus der Nutzerschaft weiterhin gerecht werden zu können, hat die ELFI Servicestelle heute den Datenbankbetrieb auf einen neuen, großzügig dimensionierten Rechner umgeschaltet.

Nach intensiver mehrwöchiger Vorbereitung wurde am heutigen Freitag der neue Computer für den Betrieb der ELFI-Datenbank freigegeben.

Bei dem neuen Rechner handelt es sich um eine sehr leistungsfähige virtuelle Maschine, die hinsichtlichtlich Geschwindigkeit und Aufallsicherheit den höchsten Anforderungen genügt.

Andreas Esch, Geschäftsführer der ELFI GmbH: "Dies ist ein wichtiger Schritt für uns. Wir schaffen damit eine wichtige Voraussetzung für die Fertigstellung unserer neuen Software. Auch den Herausforderungen z.B. im Zusammenhang mit IPv6 können wir so sehr gut begegnen."

Diejenigen Einrichtungen der ELFI-Kundeninstitutionen, die einen Link auf die ELFI-Datenbank haben, brauchen diesen nicht zu ändern. Wir haben geeignete Maßnahmen ergriffen, um hier einen nahtlosen Übergang zu gewährleisten.

Abdruck frei, Belegexemplar erbeten.